PS: Winterbekleidung

Kleine Ergänzung zum Granfondo-Bericht:

So sieht meine Winterkollektion für die Touren bei Minusgraden aus:

P1150026

  • Giro-Helm, ggf. mit Raincover – der schützt auch gegen Kälte
  • Meru-Sturmhaube – alternativ zur Vaude-Windproof-Cap
  • Buff – für den Hals, kann man auch über Mund und Nase hochziehen
  • Assos Skinfoil Unterhemd
  • Rapha-Brevet-Jersey Langarm
  • Odlo Ski-Unterhose lang
  • Löffler-Softshell-Winterhose
  • X-Bionic-MTB-Wintersocke
  • Gore Thermo-Jacke
  • Specialized-Lobster-Handschuhe mit Innenhandschuh
  • Diadora Polaris2 Mtb-Winterschuhe, und für die ganz kalten Tage noch Überzieher von GoreIMG_0368

und wenn die Füße immer noch kalt werden: Fußwärmer für die Zehen – die spenden Wärme für ca. 3-4 Stunden. Die Angabe auf der Verpackung halte ich für sehr optimistisch.

Zu meiner individuellen Auswahl gibt es natürlich reichlich Alternativen auf dem Markt. Nur bei absoluten Billigprodukten sollte man nicht zuschlagen. Lieber nach Auslaufmodellen/ Schnäppchen bei den Top-Herstellern suchen. Assos, Rapha, Gore, Löffler, Mavic, Vaude etc.

Und jetzt aufs Rad! Getreu dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter – nur ungeeignete Kleidung. Nase, Lippen und Jochbein mit Fettcreme schützen, Radbrille nicht vergessen – und los geht es!

 


5 Gedanken zu “PS: Winterbekleidung

  1. Puh! Dagegen ist meine Liste an Winteranziehsachen geschätzt doppelt so lang. Ich bevorzuge als Unterwäsche übrigens die sachen von Craft, BeActive Extrem oder für jetzt die ganz kalten Tage die Warm Kollektion. Die kann man auch kombinieren und dann passt es immer.

  2. Praxisgerechte Zusammenstellung. Ich möchte noch hinzufügen: Gute Filzinnensohlen ersetzen für mich jede äußere Wärmezufuhr. Die legendären 5mm Innensohlen von Stegmann gibt es leider nicht mehr, Woolpower (Ullfrotte) bietet etwas dünnere an, die man zur Not doppelt legen kann. Die wärmste Radsportjacke, die ich fahre, ist eine Castelli Espresso. Wenn sie passt, unschlagbar. Dieser Blog ist inzwischen für mich regelmäßige Lektüre, Danke dafür.

  3. Wertvolle Hinweise!
    Schade nur, daß es doch nur wenige sind, die unter 0 fahren, das hält die Preise für diese Artikel sehr hoch und man muß schon aufpassen, daß irgendwo jemand die alten Sachen in XL günstig rauswirft.

Kommentar verfassen