„Artfahren“ mit dem Colnago

Kreuzbube ist ein Erfinder, ein Ideenproduzent! So hat er nach der „Unendlichen Rundfahrt“, bei der es galt, möglichst viele Bismarcksäulen zu entdecken und mitsamt Rad abzulichten, jetzt das „Artfahren“ als Wettbewerb ins Leben gerufen.

Artfahren

Bei der Unendlichen war ich nur Zuschauer, Leser, Stauner! Beim Artfahren will ich mich erstmals als Akteur einbringen, in den edlen Wettbewerb einsteigen.

Mein Colnago will endlich raus aus dem Montagekeller und rein ins Frühjahrslicht. „Fast“ alles Randonneursgebammel – Taschen, Halter etc. habe ich ihm weggenommen. Jetzt strahlt es wieder: Colnago-Mexico pur sozusagen. Und was liegt näher, als mit diesem Klassiker auf die Skulpturensuche zu gehen.

„Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
Denn das Glück ist immer da.“         Goethe

In diesem Sinne erinnere ich mich an Fahrten mit dem Taurine quer durch die ehemaligen Rieselfelder von Hobrechtsfelde. Bei verschiedenen Bildhauersymposien sind dort seit 2001 Skulpturen aus Holz und Stein entstanden, die dann ins Land gestellt wurden.

 

P1150176
Skythische Venus, Eugenia Usimova 2015 , Sandstein auf Granitsockel

Sandstein auf Granitsockel Maße: mit Sockel 172 cm x 50 cm x 30 cm

„Der Skulpturenpark „Steine ohne Grenzen“ im Revier Buch bietet den Besuchern der Rieselfelder von Hobrechtsfelde Kunst in der Natur. Die Objekte aus überwiegend Stein und Holz finden sich verstreut links und rechts der Wege auf Berliner bzw. Brandenburger Gemark, entlang der Ländergrenze.
Die einzelnen Werke sind in den Jahren von 2001 bis 2007 auf insgesamt sieben Steinbildhauersymposien entstanden, wo sich Künstler aus insgesamt 25 Nationen trafen. Iniitiert wurden die Treffen von den Künstlern Rudolf J. Kaltenbach und Silvia Christine Fohrer – in Erinnerung an den jüdischen Bildhauer und Maler Otto Freundlich, der 1943 im KZ Majdanek ermordet wurde.“

So steht es in einem Album der Berliner Forsten geschrieben.

P1150182

Alfridas Pajuodis / Litauen

“ Friedensstein “
Granite
2001

P1150184

Asri Sayrac / Deutschland
“ Taka “
Holz, Metall, Stein

P1150196

Silvia Christine Fohrer / Deutschland
“ Recht auf Unvollkommenheit “
Sandstein, Granit
2003

P1150205

Peter Schnaak / Deutschland
“ toter Ritter “
Sandstein
2003

P1150212

Klaus Schitthelm / Deutschland
“ Pfeil “
Sandstein, Metall, Holz Robinie
2003

Das Colnago kann sich nicht satt sehen, will sich immer nur anlehnen an Granit, an Holz, an Kunst.

Im Dunkeln komme ich voller Eindrücke wieder nach Hause. Das Colnago steht wieder im Keller – aber friedlich ist es und zufrieden. Und bereit zur nächsten Ausfahrt nach Hobrechtsfelde.


3 Gedanken zu “„Artfahren“ mit dem Colnago

  1. Da taucht es also endlich auf – und sieht toll aus, Dein Colnago! Die „Halterungen“ passen optisch sehr gut. Ein würdiger Auftakt in die Saison, finde ich!

  2. Beinahe hätte ich gelesen: am Colnago kann ich mich nicht sattsehen. Serve and Volley, Didier, sagt man da wohl. 25 potentielle Punkte, wenn nicht die Wildsäue aus der Nachbarschaft ausschwärmen und ein paar Deiner Skulpturen wildern…. Sieh zu!
    (sehr schöne bilder)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s