SOS rao rao Foyn – Krassin rettet Italia

Ein Sonnen-Samstag nach dem verregneten Karfreitag tut gut. Am Nachmittag sattle ich das Colnago und reite los. Ohne festes Ziel – einfach drei Stunden Sonne tanken, vielleicht noch eine interessante Skulptur entdecken. Zuerst nach Nordosten, am Liepnitzsee entlang – tiefblaues Wasser glänzt. Kraniche sind in der Luft. Meine Beine sind gut, und ich lasse es schneller als sonst angehen. Wusch, bin ich in Wandlitz, in Zehlendorf, und dann drücke ich rüber nach Oranienburg. Irgendwo in dieser Stadt wird doch ein Kunstwerk stehen, vor dem mein Colnago Punkte sammelnd posen kann.

P1150355

Vor dem Schloss wartet „Die Anklagende“. Die Skulptur wurde 1961 vom Bildhauer Fritz Cremer geschaffen. Sie ist eine Mahnung an den Betrachter, das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte nie zu vergessen und den Anfängen zu wehren, wie es die Inschrift „Schmerz gebäre Tat“ so eindringlich unterstreicht.

Nach Süden fahre ich im Zick-Zack auf Schleichwegen durch die Stadt. Da springt mich ein SOS geradezu an:

Warum ist mir dieses Werk, diese Installation, oder was kann man zu so etwas sagen, noch nicht vorher aufgefallen?

P1150370

Riesig, im weichen Sonnenlicht matt glänzend, stehen die Buchstaben da: SOS-Zeichen!

Dieser „Themenpark“ in Oranienburg ist eine Freiraum­inszenierung des von Friedrich Wolf geschriebenen Hörspiels »Krassin rettet Italia«. So lese ich auf der  Homepage der Landschaftsarchitekten Beissert und Hengge

 

P1150388

Dieses Hörspiel ist eine Besonderheit: Es ist das älteste vollständig erhaltene deutsche Hörspiel. Die Produktion stammt aus dem Jahr 1929 und wurde – wie damals üblich und technisch nicht anders möglich – live aufgeführt. Glücklicherweise blieb diese Produktion als Schallplattenaufnahme der Nachwelt erhalten. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, einer Rettungsaktion, die in zwei Punkten besonders ist. Zum einen ist sie ein wunderbares Beispiel für internationale Solidarität, die – auch wenn dieser Punkt nicht unumstritten ist – letztlich unabhängig von politischen Weltanschauungen zum Erfolg führte. Denn hier wird ein Flugzeug des faschistischen Italien von einem Eisbrecher des kommunistischen Rußlands gerettet. 

1928: Der russische Funkamateur Nikolai Reinhold-Schmidt hört über seinen selbst gebastelten Kurzwellenempfänger den Notruf des Luftschiffs Italia. Beim Flug über den Nordpol ist der italienische Polarforscher Umberto Nobile mit der Italia in einen Schneesturm geraten und nördlich von Spitzbergen abgestürzt. Die Überlebenden treiben auf einer Eisscholle. Eine weltweite Rettungsaktion setzt ein, die ohne das Medium Radio nicht möglich gewesen wäre. Schließlich wird die Besatzung des Luftschiffes vom sowjetischen Eisbrecher Krassin  gerettet.

Nun weiß ich endlich, was es mit den riesigen Buchstaben auf sich hat.

SOS rao rao Foyn – Krassin rettet Italia


2 Gedanken zu “SOS rao rao Foyn – Krassin rettet Italia

  1. Hallo Dietmar,
    deine Berichte sind wie immer klasse.
    Würde dich gerne einmal bei den Touren begleiten. Leider ist der Weg von Schleswig nach Berlin etwas zu lang.
    Habe vor im Mai oder Juni von Berlin nach Schleswig zufahren. Übernachten wollte ich im Amstel House
    und von dort den Heimweg antreten.
    Hättes du eine schöne Route für mich?

    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und bleib gesund.
    PP

    1. Hallo Peter, Im Mai oder Juni von B nach Schleswig zu fahren, ist eine schönes Vorhaben. Das Amstelhouse ist ein typisches Hostel. Da ist immer etwas los, die Leute sind sehr gastfreundlich.
      Zum möglichen Routenverlauf: Wie willst Du denn die Tour angehen? Eine Etappe versus mehrere Etappen/ was ist Deine angepeilte Tagesstrecke? Eher schnell/ eher touristisch? Davon hängt es ab, wie eine gute Strecke dann ausschaut. Gib mir bitte ein paar Infos dazu. Gerne auch per E-Mail. „Dietmar.Clever@online.de“ Dann baue ich Dir 2-3 Tracks zusammen.
      bis dahin

      Dietmar

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.