Das Taurine von 26″ auf 28″ umrüsten.

Mein Cannondale Taurine steht ursprünglich auf 26″ Rädern mit 2,2″ breiten Schwalbe Racing Ralph. Das hat sich auch bisher bewährt in Wald und Flur. Auch ist es mit knapp 12 kg ein recht leichtes Mountainbike.

Aber ich habe in diesem Herbst Lust zum Experimentieren, zumal gefühlt jeder zweite Radlerkollege sich mittlerweile ein Gravel-Bike zugelegt hat. N+1 eben. So ein Gravel-Gerät hat mich auch einige Wochen umgetrieben. Dann saß ich wieder auf meinem alten Basso-Ex-Crosser mit 32 mm Bereifung und Cantilever-Bremsen. Auch nicht so schlecht, aber etwas geländegängiger könnte es schon sein …

Dann lachte mich mein Taurine keck an. Bau mich doch um zum Gravel-Bike! Das liegt doch als Variante, die es vor 10 Jahren noch nicht gab, in meiner Gensubstanz, flüsterte es mir im Montagekeller zu. Die ungeliebte, wartungsintensive Fatty-Gabel hatte ich schon vor ein paar Jahren durch eine feine HiTemp42 Carbon-Starrgabel ersetzt. So wären auf dem Weg zum „modernen“ Rad nur noch die 26er durch 28er zu ersetzen. Also den Zollstock angesetzt und Gabel und Hinterbau auf 700C-Außendurchmesser-Tauglichkeit geprüft. Das sollte locker mit mindestens 10 mm Platz bis zur Gabelkrone gehen.

So bin ich auf die Suche gegangen nach einem geeigneten Laufradsatz, am besten noch mit 160 mm Bremsscheiben. Ebay, Ebay-Kleinanzeigen … Dann  taucht ein Satz Specialized Axis Sport samt Scheiben und Reifen auf. Am nächsten Tag hole ich die Teile bei Christian auf dem Prenzlauer Berg ab. Solide Sachen, kein Schnickschnack, praktisch neu, und für 130€ erstehe ich die Laufräder für meinen Gravel-Umbau.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auch meine SRAM 9-fach Cassette passt nach Unterlegen einer 1mm-Scheibe genau auf den Freilaufkörper. Schaltung neu justieren, die Gänge klicken sauber rauf und runter. Jetzt noch die Bremssättel neu einstellen bis die Räder wieder ohne Reibung drehen können. Mäntel drauf, Luft rein. Das war es.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beim ersten Ausritt ist der Fortschritt deutlich spürbar. Leichter Lauf, gute Stabilität, sehr ruhig im Abrollen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Das Gravel-Taurine vor Wandkunst in Hohen-Neuendorf

Wenn ich jetzt noch die richtigen Tubeless-Ready-Reifen finde, werde ich umrüsten auf schlauchlos. Dann rollt es noch sanfter. Die Waage zeigt aktuell 10,4 kg.

Der Winter kann kommen.


2 Gedanken zu “Das Taurine von 26″ auf 28″ umrüsten.

  1. Hm, der Durchlauf vorne und hinten könnte in echtem grasbewehrtem Schmodder etwas knapp werden.
    Ansonsten habe ich noch nie wirklich verstanden, wozu „Gravelbikes“ eigentlich gut sein sollen – Crosser gibt es doch schon und im Winter sind die, etwas mit Spikes, ideal für so ziemlich alle Strassenlagen. Aussehen tut es aber gut ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s