Durch Havelauen und Haveldörfer

Wir treffen uns an der Fähre in Ketzin. Peter kennt den Fährmann mittlerweile gut und grüßt mich schon von der Brücke. „Hol über.“ Die Seilfähre Charlotte bringt uns auf die Südseite der Havel an den Radweg, der nach Brandenburg führt. 11 Uhr ist es, und ich habe bis hierher schon 52 Kilometer in den Beinen. … Mehr Durch Havelauen und Haveldörfer

Das 300er Brevet – Sonne pur!

13 Stunden Sonne, 22 Grad, ein laues bis frisches Lüftchen, so sieht die Wettervorhersage für den 21. April aus. Und so wird das Wetter auch. Zur Freude der ca. 100 Randonneure und Randonneurinnen, die sich schon um vor sechs Uhr im Amstelhouse in Berlin-Moabit eingefunden haben. Oldies, Youngsters, Speedsters… alle Kategorien sind stark vertreten. Auch … Mehr Das 300er Brevet – Sonne pur!

Sicilia – eine Reise wert!

In den warmen Süden fliegen und dem kalten Berliner Winter entfliehen. Ein paar Kilometer mit kurzen Hosen fahren, guten Wein genießen, Sonne tanken… Bisher war mein Standardziel die Radfahrerinsel Mallorca. Auch die letzten noch unbekannten Klosterberge habe ich erklommen, die Küstenstraße hin- und her abgebaggert. Nach Sa Calobra runter und wieder rauf. Die Suche nach … Mehr Sicilia – eine Reise wert!

Von Fontane bis Che Guevara

Schon wieder kündigt „wetter.online“ sehr frischen Westwind an, mit Böen bis 65 km/h. Welcher Alt-Randonneur verspürt bei diesen Bedingungen Lust darauf, stundenlang gegen den Wind anzukurbeln? Viel schöner ist es doch, sich schieben zu lassen! Und wenn es regnet, klatscht zumindest dann das Wasser nicht so hart ins Gesicht. Die beiden Peters lassen sich schnell … Mehr Von Fontane bis Che Guevara

Festive 500

Festive 500 – zwischen den Tagen, also von Heiligabend bis Silvester mindestens 500 Kilometer auf die Straße bringen. Formal sind das acht Tage, in der Praxis bleiben fünf oder sechs. Die Familie möchte den Randonneur an den Feiertagen auch ab und an sehen. Nicht nur per Rad in die Natur und wieder den häuslichen Pflichten … Mehr Festive 500

Das Oderbruch, die Quappen und das Abendrot

Was ist denn eine Quappe? Das fragt Peter nach einem Blick auf die Speisenkarte vom Gasthaus Zollbrücke auf dem Oderdeich. Die gut gelaunte Dame hinterm Tresen erweist sich als bestens informiert über diesen selten gewordenen Fisch. Nein, mit der Kaulquappe hat die Quappe wirklich nichts zu tun, weiß sie zu berichten, die Quappe ist ein … Mehr Das Oderbruch, die Quappen und das Abendrot

Lange Schatten und etwas Geschichte

Die Länge unserer Winter-Trainingseinheiten wird langsam wieder dreistellig. Peter bringt nach seiner Knieverletzung langsam wieder Druck auf die Pedale. Der Toyota-Fahrer, der uns am 23. November an der Kreuzung in Schönwalde so unsanft zur Seite geräumt hatte, brachte einen leichten Rückschlag in der Wiederherstellung der Kräfte. Im Rückblick auf den Unfall überwiegt die Erleichterung darüber, … Mehr Lange Schatten und etwas Geschichte

Unverhofft kommt oft

Das Colnago will Sonne, Feld, Wald und Kilometer. Sollst  du haben, sage ich zu ihm, fülle die Ein-Liter Trinkflasche bis zum Rand, packe die Kamera ein und stecke mir noch ein mit Salami und Käse belegtes Brötchen in mein neues Brevet-Trikot. Ärmlinge,  Portemonnaie  und iPhone schluckt das Teil ohne Zucken. Die Kamera kommt in die … Mehr Unverhofft kommt oft

Mit dem Taurine auf Art-Tour

Die Art-Fahrer und -Sucher waren in den letzten Tagen reichlich fündig. Da ist es an der Zeit, dass ich mich wieder in den Wettbewerb einbringe. Nachdem Kreuzbube auch fette MTBs und andere Räder mit geradem Lenker zugelassen hat, steht einem Taurine-Ausritt in die große Stadt nichts mehr im Wege. Zumal Regenschauer, nasse Straßen, hohe Bordsteinkanten, … Mehr Mit dem Taurine auf Art-Tour

Kunst und Kirschblüten im Barnim

Sonntag – Sonnentag! Frühlingslicht, Frühlingswind, Frühlingsblüten. Farben satt! Und als Garnierung dazu kunstvoll behauener Stein. Perfekt. Heute gegen Nachmittag schiebt der Westwind Wolkenstraßen durch den blauen Himmel. Drunter erwacht die Natur: Die Felder werden grün, satt grün. Die Pappeln haben den Weckruf des Frühlings noch nicht so recht vernommen. Nur kleine braun-grüne, noch eingerollte Blätter … Mehr Kunst und Kirschblüten im Barnim