Hallo Freunde des Langstreckenradelns und solche, die es noch werden wollen!

Auf diesen Seiten gebe ich meine Erlebnisse und  Erfahrungen zum Besten. Mit Berichten von meinen Brevets, von kurzen und von langen Touren, mit Tipps zu Ausrüstung, zu Training und Vorbereitung und natürlich auch zum  geeigneten  „Material“- und zu den richtigen Rädern. Ich hoffe, Ihr habt Spaß beim Lesen und Kommentieren. Bleibt gesund und habt Freude … Mehr Hallo Freunde des Langstreckenradelns und solche, die es noch werden wollen!

Paris – Brest – Paris, Epilog

„Abandon“. Ich lese noch einmal den Stempel vom Vorabend in meinem Brevet-Heft. Eine Kletterrose schaut keck ins Hotelfenster. Die Luft der Bretagne riecht gut. Ein richtiges Frühstück wartet. Kaffee, Rührei und  Baguette schmecken wunderbar. Wie im Urlaub. Gegen 10 Uhr checke ich aus und rolle die wenigen hundert Meter zum Bahnhof von Carhaix. Auf dem … Mehr Paris – Brest – Paris, Epilog

Paris–Brest–Paris, en route

Nur nicht schon auf den ersten Metern in den Dreck fallen – ich bin froh, als meine J-Gruppe endlich das Parkgelände verlässt und die Landstraße erreicht. Manche machen schon jetzt mächtig Druck und rauschen mit über 30 km/h los. Andere sind dabei, sich zu finden, fingern am Gepäck herum und machen dabei unfeine Schlenker. Schließlich … Mehr Paris–Brest–Paris, en route

Paris–Brest–Paris, Prolog

Willst du das unbedingt noch einmal machen? Fahren durch die Nächte, schwitzen, frieren, bis zur Erschöpfung und dann wieder von vorn … Das werde ich gefragt, das frage ich mich selbst zu Beginn dieses Jahres. Dann kommen die Quali-Brevets: 200, 300, 400, 600 km. Läuft! Schöne Kilometer mit viel Brandenburg, Meck-Pomm und Ostseestrand. Mit Freunden, … Mehr Paris–Brest–Paris, Prolog

Spree-Neiße-Elbe Teil 2

Russland – Moskau und St. Petersburg beschäftigen mich immer noch. Die Reise liegt gerade eine Woche zurück. Beide Städte lassen sich am besten zu Fuß, per Metro und Bus erkunden. Und beide Städte sind ein ungeheurer Fundus von Geschichte und auch der neuen Zeit. Erst heute finde ich die Muße und habe ich die Lust, … Mehr Spree-Neiße-Elbe Teil 2

Spree-Neiße-Elbe Teil 1

Mal wieder rein ins Land, mal wieder ein paar Kilometer machen. Testen, wie es läuft an ein paar Tagen hintereinander auf dem Rad. Am Mittwochmorgen zeigt sich der Himmel noch bedeckt. Nur mühsam und von Ampelhalten unterbrochen arbeite ich mich nach Osten aus der Stadtregion hinaus in das wilde Brandenburg. Erst bei Ahrensfelde und Mehrow … Mehr Spree-Neiße-Elbe Teil 1

630 km! Der Ostfalen- Ostsee-Brevet

Wo ist denn Ostfalen? Wo ist denn Warberg? Vor meinem ersten Brevet dort musste ich erst einmal Recherche betreiben: Der Brevet hätte vor 1000 Jahren von Ostfalen nach Abodriten und wieder zurück geführt. Heute kennt kaum jemand die Bedeutung und Aufteilung des Stammesherzogtums Sachsen zu damaliger Zeit. Mein treffliches Garmin im Auto kennt aber den … Mehr 630 km! Der Ostfalen- Ostsee-Brevet

ARA-BB 400er Brevet 2019 – Kapelmuur

Knackig und herrlich zugleich “ 412 km. Schwere Fahrradtour. Sehr gute Kondition erforderlich. Auf einigen Passagen wirst du dein Rad evtl. tragen müssen.“ Das sagt „komoot“ zum Track des zweiten ARA-BB- 400er Brevets in diesem Jahr. Und mein Garmin weist im Ziel genau 2002 hm aus. Und der Titel „Kapelmuur“ ist eine klare Anlehnung an die Kapelmuur … Mehr ARA-BB 400er Brevet 2019 – Kapelmuur

Brevet 300 – Hölle des Nordens, zum Dritten

Die Organisatoren von ARA-BB haben den 300er-Nord-Brevet schon 2011 „Hölle des Nordens“ getauft. Auch bei der dritten Version habe ich nichts Höllisches auf der Strecke entdecken können. Gut, ein paar Meter Pflaster, noch mehr Meter Plattenwege. In den Hügeln von Meck-Pomm geht es immer schön rauf und runter: Gpsies zeigt erstaunliche 2300 hm bei der … Mehr Brevet 300 – Hölle des Nordens, zum Dritten

Hinein ins PBP-Jahr mit einem Sonnen-200er

Viele „Rookies“ am Start heute in Berlin-Wedding. Viele junge Menschen stehen erwartungsvoll vor dem Steps-Hostel in der Liebenwalder Straße. Sehr erfreulich für die Randonneurs-Szene, die lange genug von den Oldies dominiert wurde. Ganz lange Strecken fahren schien die Domäne der „jungen Alten“ zu sein. Wobei ich „alt“ hier bei den 40ern beginnen lasse. Im schwäbischen … Mehr Hinein ins PBP-Jahr mit einem Sonnen-200er

Transcimbrica 2019 – Bericht von Gerald – Finisher No. 1

1350 Kilometer Straße und Gravel in 70h 50min Bruttofahrzeit . Ein wahres Meisterstück bei Wind und Regen und Kälte! Chapeau Gerald. Seinen Originalbericht könnt ihr im Folgenden lesen: Spannung und Unterhaltung garantiert, dazu sehr lesenswert für alle, die ein solches Riesending irgendwann selber bestreiten wollen. Transcimbrica 2019 / HH – Skagen – HH 1.350 km … Mehr Transcimbrica 2019 – Bericht von Gerald – Finisher No. 1