Elbe – Moldau – Donau, Finale

Krummau hat uns trotz der Touristenströme in seinen Bann gezogen. Solch ein mittelalterliches und in großen Teilen barockes Ensemble habe ich so durchgängig noch nirgendwo gesehen. Eine Märchenwelt! Im „Leonardo“ durften unsere treuen Lastesel sogar direkt vor der Rezeption parken. Auf historischen Dielen, angelehnt an historischen Bänken. Wir bedanken uns für die äußerst zuvorkommende Behandlung … Mehr Elbe – Moldau – Donau, Finale

Elbe – Moldau – Donau, Teil 2

Die Klänge des Jazzfestivals auf dem Altstädter Ring klingen noch lange nach. Hunderte Menschen verschiedenster Nationen – stehend, sitzend, essend, trinkend, plauschend – sind auf dem Platz versammelt. Friedlich, freundlich geht es zu. Eine Freude, dies zu erleben. Die Karlsbrücke und der Hradschin zeigen sich in bestem Nachtlicht. Wir laufen und laufen und laufen, und … Mehr Elbe – Moldau – Donau, Teil 2

Elbe – Moldau – Donau, Teil 1

2. August: Die Teilnehmer des  Transcontinental Race sind seit dem 28. Juli unterwegs, Björn Lenhard fährt unglaublich gut und führt vor James Hayden. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 27 km/h. Und das schon 100 Stunden lang – mehr als 2500 Kilometer, zwei Alpendurchquerungen, die Hohe Tatra … Fahren, fahren, kurbeln, kurbeln. Schier unfassbar, was die … Mehr Elbe – Moldau – Donau, Teil 1

Laaang durch die Altmark nach Wolfsburg

Was hat mich da geritten? Wetteronline verspricht 14 Stunden Sonne und frischen Ostwind. Und Kilometer fressen sollte ich noch reichlich, bevor die ganz langen Brevets kommen. Mit Rückenwind nach Westen fahren und mit dem Zug zurück. Das sollte eine schöne Sache werden. Also Sonntagabend um 23 Uhr per Bahn-App ein Ticket Wolfsburg-Berlin geordert, schnell eine Route … Mehr Laaang durch die Altmark nach Wolfsburg

560 Kilometer in Nebel, Sonne und Schlamm

Der November ist ein schöner Monat, die Rennrad-Saison wirklich abzuschließen. Folgerichtig bekommt  das Endurace vor Colnago, Basso-Crosser und Taurine den Vorzug. Zumal für den 3. November und die Folgetage sonniges, mildes Spätherbstwetter angesagt ist. Am Vorabend packe ich meine Sachen zusammen für eine Etappentour ins westliche Münsterland. Mein alter Freund Bert, den ich seit 15 … Mehr 560 Kilometer in Nebel, Sonne und Schlamm