Zwei verlassene Militärflugplätze und eine Dorfkirche

Die Stadt Oranienburg hat eine wechselvolle Geschichte. Dazu gehören das prachtvoll restaurierte Schloss und der dazugehörige Park. In den über 300 Jahren seines Bestehens hat es am Anfang der Kurfürstin Luise Henriette als Wohnsitz gedient, wurde aber schon 100 Jahre später an einen Berliner Apotheker verkauft, der dort eine Baumwollproduktion errichtete. Dann wurde es zu … Mehr Zwei verlassene Militärflugplätze und eine Dorfkirche

200er zu Corona-Zeiten

  Einen schönen 200er Brevet hätte ich mir in diesem Frühjahr auch noch vorstellen können, obwohl ich fast schon dem Brevetfahren abgeschworen habe. Es ist so ähnlich wie bei einer Sucht, man will davon loskommen, es gelingt aber nicht ohne unerwünschte Schmerzen. Wenn ich mir vorstelle, wie es ist, die alten und jungen Randonneure morgens … Mehr 200er zu Corona-Zeiten

Der Barnim, der Finowkanal, und der Schwan von Eberswalde

Mittwoch, 1. April 2020, 11.43 Uhr. Ich stehe auf dem Vorplatz des Tierpräparators Ernst in Heckelberg. „Schlaue Füchse lassen nur bei Ernst präparieren“, lese ich im Schaufenster. Und nur dumme Füchse lassen sich schießen, um dann beim Ernst ausgestopft zu werden, kommt mir dazu in den Sinn. Im Schaufenster daneben Geweihe, Schnitzfiguren, Tand. Auch Zeitungen, … Mehr Der Barnim, der Finowkanal, und der Schwan von Eberswalde

Wes das Herz voll ist, läuft der Mund über

In Kraatz, kurz vor Erreichen von Gransee, entdecke ich die ersten beiden Störche, die nach Brandenburg zurückgekehrt sind. Gut, vielleicht gibt es noch ein paar weitere Paare. Für mich aber sind es die ersten. Stolz stehen sie im gut gebauten Nest und schauen auf mich hinunter. Dann breitet Herr oder Frau Storch die herrlichen Schwingen … Mehr Wes das Herz voll ist, läuft der Mund über

Unterleuten – Drehorttour

Vor ein paar Tagen war der Dreiteiler „Unterleuten“ im ZDF zu sehen. Über 6 Millionen Zuschauer holte die Serie vor die Flimmerkisten. Zu Recht, wie ich meine, denn die Verfilmung unter der Regie von Matti Geschonnek und mit einer erlesenen Schauspielerbesetzung steht dem Roman von Juli Zeh nicht nach. Selten habe ich so fasziniert und … Mehr Unterleuten – Drehorttour

Ein Schnuppertest mit dem E-Bike – BH Core Race 1.6

So ein Rennrad mit E-Power könnte doch fürs Alter eine nette Alternative sein. Den jungen Wilden nicht immer hinterherhecheln, auch mal vorne fahren am Berg und fragen, ob es denn nicht etwas zügiger gehen könnte. Unsere Fantasie treibt Blüten, wir malen uns aus, wie wir mit den vereinten Kräften – eigene Watt plus E-Watt – … Mehr Ein Schnuppertest mit dem E-Bike – BH Core Race 1.6

Mallorca-Erinnerungen

1000 Kilometer haben Peter und ich unter die Räder genommen – in 10 Tagen. In unseren besten Zeiten haben wir für solch ein Pensum die Hälfte der Zeit benötigt. Bevor ich jetzt anfange zu schluchzen ob des altersbedingten Verfalls des Leistungsvermögens, lenke ich die Gedanken auf die Schönheiten und die Besonderheiten der Radfahrerinsel. Zumindest zu … Mehr Mallorca-Erinnerungen

Auf Fontanes Spuren nach Neuruppin

Ein Traumwetter, und das im Januar. Keine Wolke verunziert den makellos blauen Himmel, ein zaghaftes Lüftchen weht aus Südwest. Dazu passend entscheiden wir uns für einen gemütlichen Ausritt in das Havelland. In Phöben biegen wir ein auf den Havelradweg und genießen den Blick über die Wiesen und Kanäle. Graugänse schnattern und wandern futtersuchend umher, ein … Mehr Auf Fontanes Spuren nach Neuruppin

Von Plattfüßen, Turnerinnen und E-Bikes

Eigentlich schreibe ich nicht über jede kurze Ausfahrt einen Beitrag. Eigentlich. Heute mache ich eine Ausnahme: Es ist Dienstagmorgen, 10 Uhr. Die Sonne hat sich ohne Gruß verabschiedet, niedrige Wolken ziehen aus Westen heran. Nach Osten wollen wir in Richtung Oder fahren. Bei knapp über null Grad und 100 % Luftfeuchte ein zähes Unterfangen. In … Mehr Von Plattfüßen, Turnerinnen und E-Bikes

Festive 500

Ja, ich will es! Noch einmal, aber dieses Jahr in kleinen Schritten. Nicht „in one go“, wie Gerald und die Unerschrockenen es wieder einmal getan haben. Von Flensburg bis Skagen sind sie gefahren. Grrr… bei Kälte bis minus 6 Grad. Dafür bekommen sie meinen höchsten Respekt. Neidisch bin ich nicht. Denn solche Brutalvorhaben gehören in … Mehr Festive 500